Wie geht es weiter?

 

Im September 2017 startete am Obermenzinger Gymnasium das Schülerprojekt Schüler bauen Schule für Schüler. Im Rahmen dieses so genannten Projektseminars wurde eine Elemantary School in Endayesus in Nordäthiopien geplant und die Finanzierung sichergestellt. Das eineinhalbjährige Projekt endete im Februar 2019.

Anfang 2019 wurden von unserem Projektpartner Hawelti e.V. vor Ort in Äthiopien die Aufträge für die verschiedenen Baumaßnahmen des ersten Abschnitts vergeben.

Bis Mai 2019 wird der erste Bauabschnitt – der Bau des Hauptgebäudes mit den vier Klassen- und dem Lehrerzimmern sowie den zwei überdachten Freiflächen – abgeschlossen sein. Er wird ausschließlich über Spenden finanziert.

Nach dem die Förderzusage der Bayerischen Staatskanzlei vorliegt, wird im Herbst 2019 mit der bau der Regenwasserzisterne und der Komposttoiletten begonnen. Nun geht es darum, die Kosten für den Bau des Nebengebäudes (Zimmer für die Vorschule und ein Multifunktionsraum) sowie den Aufbau der Stromversorgung einzuwerben.

Ab September 2019 wird das neue Projektseminar seine Arbeit aufnehmen. Es wird zu Beginn die noch offenen Punkte – soweit noch vorhanden – erledigen und sich anschließend um den Bau einer weiterführenden Schule sowie einer Mensa einschließlich der Infrastruktur kümmern. Dabei kann sie sich auf den großen Erfahrungsschatz der bisherigen Aktivitäten stützen.